Alumni

Wer sind wir und warum gibt's uns überhaupt? 

Der Fast Ferkel Verein ist ein Zusammenschluss von ehemaligen Mitgliedern des Formula Student Teams der Hochschule Deggendorf, dem Fast Forest.

Nach dem Studienabschluss vielen wir in ein Betätigungsvakuum und hatten für kurze Zeit denn Sinn unseres Verbleibs auf dieser Erde angezweifelt. Doch glücklicherweise fiel es uns wie Schuppen von den Augen - manche Mitglieder sprechen noch heute von einer übersinnlichen Erfahrung. Der Schlüssel zur Befriedung der Welt liegt in der Beendigung des Hungers.

Ein zwei Gedankenschleifen später hatten wir dann die Lösung parat: Ein Spanferkelgrill. Aber getrieben durch unseren akademischen Hintergrund sollte es natürlich kein einfacher Grill werden. Der Berufsethos erfordert von uns ein teures und komplexes Konzept in einer elendig langen Planungsphase zu erarbeiten. Gesagt getan, wir sind heute in der glücklichen Lage Euch unseren Grill vorstellen zu dürfen. Mehr dazu findet Ihr auf den entsprechenden Seiten.

Seitdem sind wir fleißig mit unserem Grill unterwegs und verwandeln jede schnöde Feier in ein wahres Erlebnis.

 

Ein kurzer historischer Rückblick

04/2013 - Erster Einsatz außerhalb Bayerns

09/2012 - Erste Einsätze des Grills

06/2012 - Beginn der Bauphase des Grills

04/2012 - Beginn der Planungsphase

23.09.2011 - Gründung des Fast Ferkel Vereins

 

Was machen wir, wenn wir kein Schwein auf dem Grill haben?

Als Alumniverein des Fast Forest haben wir uns natürlich auch zur Aufgabe gemacht, die aktiven Mitglieder des Vereins bestmöglich mit Wissen und Erfahrungen zu unterstützen. Ob bei technischen Lösungen für das Fahrzeug oder organisatorische Dingen, die zur Ausrichtung von großen Events, zu beachten sind. 

Wenn wir nicht gerade diesem "Lehrauftrag" frönen arbeiten wir an unserem aktiven Vereinsleben, das wir mit Weihnachtsfeiern, Ausflügen in dem wunderschönen bayerischen Wald oder auch regelmäßigen weltweiten Exkursionen ausfüllen.

 

Wie kann ich Mitglied werden?

Wie in allen exklusiven Clubs gibt es auch bei uns ein strenges Aufnahmeritual. Der formlose Aufnahmeantrag wird durch das Auswahlgremium detailiert geprüft.
Im Wesentlichen stützen wir uns im Auswahlprozess auf die folgenden drei Pfeiler:

  • Sympathie - In erster Linie entscheidet das Aufnahmegremium nach Sympathie. Als Verein, der im öffentlichen Leben aktiv ist, müssen wir auf unsere Außendarstellung achten.
  • Leidenschaft - Wer sich nicht 100% mit dem Verzehr von Tieren identifizeren kann, ist in anderen Vereinen definitv besser aufgehoben.

Opferungsbereitschaft - "Einer für alle, alle für einen" Nach diesem Motto leben und handeln wir. 

Die Gute Nachricht: Wir erwarten keinerleich fachliche Eignung. Wir sind der Meinung, dass wollen mehr bedeutet als können.

 

Ihr wollt uns unterstützen?

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. so ist es auch bei uns, an so einem Grill ist immer etwas zu tun. Wenn Du etwas zuHause hast, bei dem Du denkst, dass es uns weiterhelfen könnte (z.B. Peltier-Elemente, gut erhaltene Kfz-Batterie oder ähnlches) dann nimm doch bitte Kontakt zu uns auf, wir sind für alles dankbar!